Tintenhexe
1.Paderborn(2126001701401301)1943
2.Magdeburg(6411210201401305)1943
3.Wiesbaden(3404011001401301)1936
4.Rostock(6200000301401301)1934
5.Fortuna Köln(2301033001501301)1932
6.Großaspach(3500206401501301)1931
7.Unterhaching(3100151401401301)1931
8.Karlsruher SC(3203800101401301)1930
9.SV Meppen(0107740601401301)1928
10.VfR Aalen(3500000501401301)1927
11.Würzburger Kickers(3100758321101301)1925
12.Halle(6420911901401301)1921
13.Jena(6501101301401301)1921
14.VfL(0108326001401304)1921
15.SF Lotte(2131001801401304)1919
16.Münster(2124003501401301)1918
17.FSV Zwickau(6300149301501301)1918
18.Werder II(0201148201401302)1917
19.Chemnitz(6300105701401303)1916
20.Erfurt(6500603001401301)1912
VfLNews

News

150.000 EURO in vier Tagen!

17.05.2017

In den ersten vier Tagen nach dem Aufruf des VfL Osnabrück, das Crowdfunding zur Lizenzsicherung letztmalig zu verlängern, haben bereits über 350 Personen ihre Darlehensverträge mit einer Summe von rund 150.000 Euro verlängert. Die Frist läuft noch bis zum 29. Mai, bis dahin haben alle VfL-Crowdfunder die Möglichkeit, mit ihrem Darlehen den VfL Osnabrück auf dem Weg zu Lizenz für Spielzeit 2017/18 in der 3. Liga zu unterstützen.

Der VfL muss unter anderem die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) geforderte Liquiditätsreserve zur Absicherung der Saisonplanung in Höhe von 800.000 Euro hinterlegen. Ein wichtiger Baustein dafür, soll letztmalig das Crowdfunding sein. Rund 460.000 Euro konnten allein dadurch im vergangenen Jahr beim DFB nachgewiesen werden. Jürgen Wehlend, Geschäftsführer des VfL erklärt: „Wir wollen in den nächsten Jahren beim Umsatz und Budget weiter wachsen, um in sportlichen Erfolg investieren zu können. Wir wollen die Verbindlichkeiten des Klubs neu strukturieren, kontinuierlich verringern und das finanzielle Fundament nachhaltig stärken. Das Eigenkapital soll durch die Aufnahme von neuen Kommanditaktionären wieder steigen und kurz- bis mittelfristige Darlehen abgelöst und noch in diesem Jahr auf eine längerfristige Basis gestellt werden. So soll die bereits in Vorbereitung befindliche Fan-Anleihe des VfL mit attraktiven Zinsen das erfolgreiche Crowdfunding spätestens zum Ende der nächsten Saison 2017/18 ablösen. Die Verlängerung findet deshalb nur bis 01.07.2018 statt.“

Fan-Anleihe soll Crowdfunding ablösen

„Leider dürfen wir aus rechtlichen Gründen heute dazu noch kein konkretes Angebot unterbreiten, da der Wertpapierprospekt der VfL-Anleihe durch die BaFin noch nicht gebilligt und entsprechend noch nicht veröffentlicht wurde. Sobald wir dazu in der Lage sind, werden wir der Crowd ein konkretes sowie attraktives Angebot zur Umwandlung des Lizenzdarlehens in VfL-Anleihen (ob Schmuckurkunden oder Depotanleihen) unterbreiten. Bis dahin bitte ich alle Crowdfunder im Namen des VfL Osnabrück um eine letztmalige Verlängerung bis zum 01.07.2018“, so Wehlend.

Verlängerung des Crowdfundings bis zum 29. Mai möglich

Alle Crowdfunder wurden per E-Mail oder postalisch angeschrieben und informiert. Bis zum 29. Mai besteht die Möglichkeit zur letztmaligen Verlängerung des Darlehens zur Lizenzsicherung des VfL Osnabrück – entweder schriftlich, persönlich oder online. Der Schuldänderungsvertrag (Download Schuldänderungsvertrag HIER) kann fertig ausgefüllt entweder postalisch oder per Fax an die Geschäftsstelle des VfL Osnabrück gesendet, aber natürlich auch vor Ort ausgefüllt werden. Eine Verlängerung des Crowdfundings ist außerdem auch wieder online möglich. Auf der bewerten Plattform der Crowdrange AG (www.crowdrange.de/vfl-verlaengerung) sind nur wenige Klicks nötig, um den VfL bei den Herausforderungen im Zulassungsverfahren zu unterstützen.


Von: Sebastian Rüther



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen