1.Duisburg(2200900401401301)2850
2.Magdeburg(6411210201401305)2846
3.Regensburg(3100440701401303)2843
4.Kiel(0407018501401301)2742
5.VfL(0108326001401304)2842
6.SF Lotte(2131001801401304)2741
7.Chemnitz(6300105701401303)2840
8.Großaspach(3500206401501301)2840
9.Halle(6420911901401301)2840
10.Fortuna Köln(2301033001501301)2838
11.FSV Zwickau(6300149301501301)2837
12.VfR Aalen(3500000501401301)2835
13.Rostock(6200000301401301)2835
14.Wiesbaden(3404011001401301)2835
15.Erfurt(6500603001401301)2835
16.Werder II(0201148201401302)2835
17.Münster(2124003501401301)2834
18.FSV Frankfurt(3402403601401301)2828
19.Paderborn(2126001701401301)2828
20.Mainz II(4210858001401302)2826
VfLNews

News

Den Aufstieg im Visier

15.02.2017

Am 25. Februar startet die U16 des VfL mit einem dem Spiel gegen Kickers Emden in die zweite Saisonhälfte. Die B-Junioren gehen als klarer Titelfavorit in die ausstehenden elf Partien.

Von der stark besetzten U15, der 2015/16 der Aufstieg in die Regionalliga gelang, war schon vor dem Sprung in die nächsthöhere Altersklasse einiges erwartet worden. Umso mehr als die U16 des Vorjahres den Klassenerhalt in der Niedersachsenliga verpasst hatte und die jüngeren B-Junioren nun in der Landesliga Weser-Ems antreten mussten.

Tatsächlich wurde die neu formierte U16 ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht und legte einen Traumstart mit zehn Siegen in Folge hin. Direkt vor der Winterpause gab es noch einen 3:0-Erfolg gegen Hollage. Allein der SV Brake (3:3) und Vorwärts Nordhorn (0:1) konnten den Lila-Weißen Punkte abjagen. In 13 Spielen schoss das Team von Christian Lichte und Nelson da Costa 62 Tore und kassierte lediglich 8 Gegentreffer. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Vorwärts Nordhorn beträgt derzeit 9 Zähler.

 

 

„Das war ein toller Saisonstart und auch wenn wir am Schluss ein paar Punkte liegen gelassen haben, bin ich mit dem ersten Teil sehr zufrieden“, sagt Trainer Christian Lichte im Gespräch mit vfl.de. Wichtiger als der Tabellenplatz sind dem Coach, der seine Schützlinge auch in der U15 trainierte und zum Aufstieg in die Regionalliga führte, allerdings die individuellen Fortschritte der Talente.
Auch in dieser Hinsicht hat die U16 einiges vorzuweisen. Henry Uchtmann und Hakim Traoré gelang schon während der Hinrunde der Sprung in den U17-Kader der Lila-Weißen. Beide kamen – wie übrigens auch Silas Burke und Malte Wengerowski – überdies in der Niedersachsenauswahl des NFV zum Einsatz.

Unter den gegebenen Umständen gibt es für Lichte nur ein Saisonziel: „Wir wollen die Tabellenführung bis zum Ende verteidigen und wieder in die Niedersachsenliga aufsteigen!“ Für den Coach wäre die Meisterschaft gleichbedeutend mit einem rundum gelungenen Abschied, denn Lichte wird den Verein im Sommer nach sechs erfolgreichen Jahren verlassen.

Bis dahin sind allerdings noch elf Partien zu absolvieren, die Christian Lichte, Nelson da Costa und ihre Spieler mit voller Konzentration angehen. Schon den ersten Liga-Gegner im Jahr 2017 will niemand unterschätzen, denn obwohl Kickers Emden aktuell nur den 7. Tabellenplatz belegt, wussten die jungen Ostfriesen bislang zu überzeugen. „Das ist eine disziplinierte Mannschaft, die gegen uns sehr tief stehen und alles daransetzen wird, uns das Leben schwer zu machen“, weiß Lichte. „Ich gehe davon aus, dass sich unsere Qualität am Ende durchsetzen wird, aber dieses Spiel muss erst einmal absolviert werden …“.

Wie die U16 ins neue Fußball-Jahr startet, wird sich am letzten Februar-Samstag (Anstoß: 12.30 Uhr) zeigen. Das Spiel gegen die Kickers aus Emden wird auf dem Kunstrasenplatz in Schledehausen ausgetragen!

Eine Woche später reisen die Jungs zum Derby beim FCR Bramsche, am 11. März empfängt die U16 dann Quitt Ankum.





Von: Thorsten Stegemann



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

Nächstes HeimspielNächstes Heimspiel

Nächstes Heimspiel

team4media
 
Inhalt wird geladen