Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Paderborn(2126001701401301)3576
2.Magdeburg(6411210201401305)3576
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3565
4.Wiesbaden(3404011001401301)3562
5.Rostock(6200000301401301)3555
6.Würzburger Kickers(3100758321101301)3554
7.Fortuna Köln(2301033001501301)3553
8.SV Meppen(0107740601401301)3552
9.Unterhaching(3100151401401301)3551
10.VfR Aalen(3500000501401301)3547
11.Halle(6420911901401301)3546
12.Münster(2124003501401301)3545
13.Großaspach(3500206401501301)3545
14.Jena(6501101301401301)3543
15.SF Lotte(2131001801401304)3540
16.FSV Zwickau(6300149301501301)3538
17.VfL(0108326001401304)3536
18.Werder II(0201148201401302)3524
19.Chemnitz(6300105701401303)3521
20.Erfurt(6500603001401301)3513
VfLNews

News

Ein Dreier unterm Weihnachtsbaum

16.12.2017

Am Samstagnachmittag bestritt die U17 das letzte Pflichtspiel im Nachwuchsbereich und sorgte für einen gelungenen Abschluss des Fußballjahres 2017. Auf der Illoshöhe gewann das Team von Nelson da Costa mit 3:2 (2:1) gegen den JFV Nordwest und überwintert damit auf dem 2. Platz der Regionalliga Nord.

Die B-Junioren setzten die Gäste von Beginn an energisch unter Druck. Schon in der 2. Minute kam Silas Burke im Strafraum der Oldenburger frei zum Kopfball, JFV-Keeper Samuel Friesen konnte das Leder gerade noch über die Latte lenken.
Die Lila-Weißen blieben am Drücker und wurden in der 14. Minute belohnt. Henrik Berentzen startete auf der rechten Seite durch, passte nach innen und fand Elario Ghassan, der clever zum 1:0 einschob.
Der nächste gute Angriff über die rechte Seite fand Silas Burke, der im Zentrum der Gäste ebenfalls den Überblick behielt und das zu diesem Zeitpunkt hochverdiente 2:0 markierte (23.).

Die U17 legte weiter den Vorwärtsgang ein und hätte zur Pause noch höher führen können. Doch Nordwest gab sich nicht auf. Nach einem schnellen Vorstoß gelang Finn Dziergwa der überraschende Anschlusstreffer (38.).

Nach dem Seitenwechsel versuchten sich die Gäste in der Hälfte der Lila-Weißen festzusetzen. Die VfLer hielten aber konsequent dagegen und stellten den alten Abstand in der 49. Minute wieder her. Silas Burke schaltete an schnellsten, als Samuel Friesen einen Ball nach vorne abwehren musste und erzielte aus zehn Metern seinen zweiten Treffer.

Als Fynn Michael Onken in der 55. Minute die rote Karte sah, witterten die Gäste noch einmal Morgenluft. Doch die Lila-Weißen hielten den Gegner bis zur 75. Minute in Schach – dann aber setzte sich Alex Chiarodia im Osnabrücker Strafraum durch und netzte aus kurzer Distanz zum erneuten Anschlusstreffer ein.

Nur zwei Minuten später bewahrte Timo Naundorf sein Team vor dem Ausgleich, als er einen gefährlichen Distanzschuss von Willem-Hendrik Hoffrogge in toller Manier parierte. Es war die letzte große Chance der Oldenburger, die bis in die Nachspielzeit auf den dritten Treffer drängten, die Heimreise dann aber doch mit leeren Händen antreten mussten.

Die U17 des VfL überwintert dagegen auf Rang 2 – und hat alle Chancen, im neuen Jahr eine entscheidende Rolle beim Kampf um den Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga zu spielen.





Von: Thorsten Stegemann



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen