1.Paderborn(2126001701401301)410
2.Fortuna Köln(2301033001501301)410
3.Werder II(0201148201401302)410
4.VfR Aalen(3500000501401301)49
5.Wiesbaden(3404011001401301)49
6.Magdeburg(6411210201401305)49
7.Münster(2124003501401301)47
8.Rostock(6200000301401301)47
9.Großaspach(3500206401501301)47
10.Jena(6501101301401301)44
11.Karlsruher SC(3203800101401301)44
12.Chemnitz(6300105701401303)44
13.Unterhaching(3100151401401301)44
14.SV Meppen(0107740601401301)44
15.Würzburger Kickers(3100758321101301)42
16.Halle(6420911901401301)42
17.FSV Zwickau(6300149301501301)42
18.Erfurt(6500603001401301)42
19.VfL(0108326001401304)42
20.SF Lotte(2131001801401304)41
VfLNews

News

Entscheidung im Pokal

19.04.2017

Es geht um den Einzug ins Finale des Krombacher Niedersachsenpokals – und gleichzeitig um die Teilnahme am DFB-Pokal 2017/18. Ein denkbar wichtiges Spiel also für die Lila-Weißen, die an der Bremer Brücke am Mittwoch um 19.00 Uhr auf den Oberligisten Arminia Hannover treffen.

Ursprünglich hätte die Partie auf dem Platz des klassentieferen Halbfinalisten ausgetragen werden sollen, doch die zeit- und kostenintensiven Maßnahmen im Rudolf-Kalweit-Stadion bewogen die Verantwortlichen zu einem Tausch des Heimrechts. Nun ist also die Bremer Brücke Schauplatz des wichtigen Pokalspiels. Am Mittwochabend werden die Sitzplatztribüne Nord sowie die Ostkurve und der „Affenfelsen“ als Stehplatzbereiche geöffnet.

Arminia Hannover belegt nach neun Siegen, sechs Unentschieden und zehn Niederlagen derzeit einen Mittelfeldplatz in der Oberliga Niedersachsen. In 25 Spielen erzielte der ehemalige Zweitligist, der von Murat Salar gecoacht wird, 38 Tore, kassierte aber auch 33 Gegentreffer. Torgefährlichster Spieler der Arminen ist derzeit Leutrim Kabashi. Der 26-jährige Offensivmann war bereits 10 Mal erfolgreich.

Auf dem Weg ins Halbfinale besiegten die Arminen im laufenden Pokalwettbewerb die Freien Turner Braunschweig (2:1), die SVG Göttingen (3:0) und den 1. FC Wunstorf (1:0). In der Liga spielte Salars Mannschaft zuletzt beim Heeslinger SC und verlor mit 0:2.

A propos Liga: Hier trafen die Hannoveraner Ende Oktober 2016 auf die U21 des VfL – nach 90 Minuten trennten sich beide Teams 0:0 unentschieden. Das Rückspiel findet am 14. Mai 2017 auf der Illoshöhe statt.

Einst ein Dauerbrenner …

Auch die erste Mannschaft hat eine lange Matchbilanz mit Arminia Hannover. Sie umfasst rund drei Dutzend Pflichtspiele. Beide Vereine trafen sich zum Beispiel in den 60er Jahren in der damals zweitklassigen Regionalliga Nord, später dann in der Zweiten Bundesliga Nord und noch später in der zu diesem Zeitpunkt drittklassigen Regionalliga Nord.
Die letzten Liga-Duelle datieren allerdings schon aus der Saison 1999/2000, als der VfL sein Heimspiel mit 3:1 gewann und bei Arminia 1:1 unentschieden spielte.

 

Eintrittspreise für das Spiel gegen Arminia Hannover im Vorverkauf

Sitzplatz:
Vollzahler: 10,00 Euro
Ermäßigt/Kind: 7,00 Euro

Stehplatz:
Vollzahler: 8,00 Euro
Ermäßigt/Kind: 5,00 Euro

Am Spieltag wird an den Tageskassen und im VfL-Fanshop am Stadion der gewohnte Tageskassenaufschlag in Höhe von 2,00 Euro erhoben.

 


Von: Thorsten Stegemann



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

Nächstes HeimspielNächstes Heimspiel

Nächstes Heimspiel

team4media
 
Inhalt wird geladen