Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Magdeburg(6411210201401305)3885
2.Paderborn(2126001701401301)3883
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3869
4.Wiesbaden(3404011001401301)3868
5.Würzburger Kickers(3100758321101301)3861
6.Rostock(6200000301401301)3860
7.SV Meppen(0107740601401301)3858
8.Fortuna Köln(2301033001501301)3854
9.Unterhaching(3100151401401301)3854
10.Münster(2124003501401301)3852
11.Jena(6501101301401301)3852
12.VfR Aalen(3500000501401301)3850
13.Halle(6420911901401301)3849
14.Großaspach(3500206401501301)3847
15.FSV Zwickau(6300149301501301)3841
16.SF Lotte(2131001801401304)3840
17.VfL(0108326001401304)3837
18.Werder II(0201148201401302)3831
19.Chemnitz(6300105701401303)3822
20.Erfurt(6500603001401301)3813
VfLNews

News

Erfolg in Wolfsburg

13.01.2018

Das Testspiel gegen den VfL Wolfsburg II konnte der VfL Osnabrück am Samstagnachmittag mit 3:2 für sich entscheiden. Die Treffer für die Lila-Weißen erzielten Reimerink, Klaas und Heider – alle in der ersten Halbzeit.

Bereits nach sechs Minuten führte der VfL mit 2:0. Die beiden ersten Angriffe waren gleich von Erfolg gekrönt. Erst lupfte Jules Reimerink über den Wolfsburger Schlussmann, dann nutzte Sebastian Klaas eine Unsicherheit nach einem Rückpass zum 2:0. Bereits nach 11 Minuten kam die U23 des Bundesligisten zum Anschlusstreffer durch einen abgefälschten Schuss von Horn. Weitere 11 Minuten später stellte der VfL den alten Abstand wieder her. Marc Heider vollendete per Kopf eine Reimerink-Flanke.

Die zweite Halbzeit konnte mit der ersten nicht mithalten – nicht von der Anzahl der Tore, noch vom Spielfluss, der durch einige Wechsel zwangsläufig etwas abhandenkam. 10 Minuten vor dem Abpfiff erzielte Wolfsburgs Böhm das 3:2 – der Entstand.





 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen