Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Magdeburg(6411210201401305)3885
2.Paderborn(2126001701401301)3883
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3869
4.Wiesbaden(3404011001401301)3868
5.Würzburger Kickers(3100758321101301)3861
6.Rostock(6200000301401301)3860
7.SV Meppen(0107740601401301)3858
8.Fortuna Köln(2301033001501301)3854
9.Unterhaching(3100151401401301)3854
10.Münster(2124003501401301)3852
11.Jena(6501101301401301)3852
12.VfR Aalen(3500000501401301)3850
13.Halle(6420911901401301)3849
14.Großaspach(3500206401501301)3847
15.FSV Zwickau(6300149301501301)3841
16.SF Lotte(2131001801401304)3840
17.VfL(0108326001401304)3837
18.Werder II(0201148201401302)3831
19.Chemnitz(6300105701401303)3822
20.Erfurt(6500603001401301)3813
VfLNews

News

Hallenmasters: Aus in der Endrunde

15.01.2018

Foto: Bernd Seyme

Zum großen Wurf reichet es für den Perspektivkader des VfL Osnabrück beim Herforder Hallenmasters am Wochenende nicht. Für die von Marko Tredup gecoachte Mannschaft war vor dem Halbfinale Schluss. Oberligist TuS Bersenbrück holte den Cup – zum dritten Mal in Folge.

Nach Platz 2 in der Vorrundengruppe hinter Bersenbrück und vor den Sportfreunden Lechtingen (alle sechs Punkte nach drei Spielen) waren die Lila-Weißen für den Endrundentag qualifiziert. Dort reichte es nur zum 3. Platz hinter den beiden Bezirksligisten BW Hollage und dem TSV Wallenhorst. Im Finale setzte sich der TuS Bersenbrück mit 3:1 gegen den VfR Voxtrup durch und holte den Cup zum dritten Mal in Folge ins Artland.




Von: Sebastian Rüther



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen