Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Paderborn(2126001701401301)2147
2.Magdeburg(6411210201401305)2046
3.Wiesbaden(3404011001401301)2139
4.Fortuna Köln(2301033001501301)2136
5.Rostock(6200000301401301)2034
6.Unterhaching(3100151401401301)2134
7.Karlsruher SC(3203800101401301)2033
8.Großaspach(3500206401501301)2031
9.VfR Aalen(3500000501401301)2128
10.Würzburger Kickers(3100758321101301)2028
11.SV Meppen(0107740601401301)2028
12.Halle(6420911901401301)2125
13.SF Lotte(2131001801401304)2125
14.Jena(6501101301401301)2124
15.VfL(0108326001401304)2021
16.FSV Zwickau(6300149301501301)2121
17.Münster(2124003501401301)1918
18.Werder II(0201148201401302)2017
19.Chemnitz(6300105701401303)2116
20.Erfurt(6500603001401301)1912
VfLNews

News

Neujahrsgruß des Präsidiums

01.01.2018

v.l.n.r.: Freddy Fenkes, Manfred Hülsmann und Michael Wernemann

Das Vereinspräsidium des VfL Osnabrück wünscht allen Mitgliedern und der gesamten VfL-Familie ein erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2018.


Liebe VfL‘er

wir richten heute einen Neujahrsgruß an Sie, bei dem es vor allem darum geht, nach vorne zu schauen – nicht nur deshalb, weil wir drei erst seit Ende November im Amt sind, sondern vielmehr darum, weil wir bewusst den Blick in die Zukunft des VfL legen, denn die wollen wir gemeinsam mit Ihnen positiv gestalten.

Direkt nach der Jahreshauptversammlung haben wir uns intensiv mit der Analyse der Ist-Situation beschäftigt und daraus drei konkrete Ziele abgeleitet: Sportlicher Erfolg, Emotionen und wirtschaftliche Konsolidierung.

Mit Daniel Thioune als Trainer und Benjamin Schmedes als Sportdirektor haben wir ein starkes Duo, dass die sportliche Verantwortung trägt und unser uneingeschränktes Vertrauen genießt. Vor ihnen liegen schwierige Herausforderungen, doch die Entwicklung der letzten Wochen stimmt uns sehr positiv, dass wir auch in dieser Spielzeit noch einige Punkte einfahren und schon jetzt die notwendigen Vorbereitungen für eine möglichst erfolgreiche Saison 2018/19 legen werden.

Durch viele Rückschläge sind uns in den letzten Jahren offensichtlich Emotionen abhandengekommen. Diese wollen wir zurückholen ins Stadion, denn davon lebt der VfL. Wir möchten die Enttäuschten zurückgewinnen und wieder für Lila-Weiß begeistern – das gilt für Fans, Mitglieder, Zuschauer und Sponsoren gleichermaßen.

Die dritte große Herausforderung: die wirtschaftliche Stabilität! Und dies gilt sowohl für den eingetragenen Verein als auch die Spielbetriebsgesellschaft – oder wie wir sagen: für den VfL. Das Minus im Verein wollen wir vor allem durch neue Mitglieder ausgleichen. An konkreten Maßnahmen arbeiten wir bereits. Diese werden wir direkt einleiten, sobald wir über sportlichen Erfolg die Emotionen zurückgeholt haben. Für das strukturelle Defizit des VfL gibt es aus unserer Sicht vordergründig eine nachhaltige Lösung: Wachstum! Deshalb ist es unsere Pflicht, mehr Zuschauer ins Stadion zu locken, uns unter anderem in den Bereichen Catering und Merchandising zu verbessern und neue Sponsoren sowie Aktionäre für den VfL zu gewinnen.

Wir haben ehrgeizige Ziele, die wir aber ganz sicher nicht im Alleingang erreichen werden. Wir brauchen den Zuspruch und die Unterstützung aller. Dafür werben wir und versuchen, mit strukturierter Arbeit – sowohl für den Fußball, aber auch ganz besonders für die anderen Abteilungen des Vereins – voranzugehen.  

Sollten Sie kritische Anmerkungen oder erfolgsversprechende Anregungen haben, sprechen Sie uns an! Ab dem 02. Januar bieten wir nach Terminvereinbarung per E-Mail unter praesidium@vfl.de jeden Dienstag Gesprächstermine an.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien von Herzen alles Gute und vor allem Gesundheit für das Jahr 2018. Bleiben Sie dem VfL treu und helfen Sie mit, die vor uns liegenden Herausforderungen zu meistern!

Wir sehen uns spätestens am 27. Januar um 14 Uhr zum Heimspiel gegen Fortuna Köln in unser aller Wohnzimmer an der Bremer Brücke!

Herzlichst,

Ihr Präsidium des VfL Osnabrück

Manfred Hülsmann

Freddy Fenkes

Michael Wernemann

Präsident

Vizepräsident

Vizepräsident










 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen