Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Magdeburg(6411210201401305)3885
2.Paderborn(2126001701401301)3883
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3869
4.Wiesbaden(3404011001401301)3868
5.Würzburger Kickers(3100758321101301)3861
6.Rostock(6200000301401301)3860
7.SV Meppen(0107740601401301)3858
8.Fortuna Köln(2301033001501301)3854
9.Unterhaching(3100151401401301)3854
10.Münster(2124003501401301)3852
11.Jena(6501101301401301)3852
12.VfR Aalen(3500000501401301)3850
13.Halle(6420911901401301)3849
14.Großaspach(3500206401501301)3847
15.FSV Zwickau(6300149301501301)3841
16.SF Lotte(2131001801401304)3840
17.VfL(0108326001401304)3837
18.Werder II(0201148201401302)3831
19.Chemnitz(6300105701401303)3822
20.Erfurt(6500603001401301)3813
VfLNews

News

Pokalsieg mit Ausrufezeichen

11.05.2018

Bild: Peter Borchers/NFV

Die VfL-U17 hat am Donnerstag sensationell und absolut verdient den Niedersachsenpokal gewonnen! Mit 5:2 schlug das Team von Oliver Kind und Stefan Balsottemeyer den JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen und steht nun vor dem perfekten Saisonabschluss!

Dabei sah es zunächst nicht danach aus, dass es an diesem sonnigen Himmelfahrtstag in Barsinghausen einen lila-weißen Pokalsieger geben sollte. Zu passiv waren die lila-weißen Youngster und ließen ihren Gegnern zu viele Räume und so gingen die Heeslinger in der 33. Minute durch Arizanov in Führung. Ein echter Weckruf für die Osnabrücker!

 


Es mussten Änderungen her und die kamen in Person von Elario Ghassam und Tom Bertelsmann. „Wir standen zu tief und sind nach der Pause draufgegangen“, freute sich VfL-Coach Kind über die erfolgreiche Umsetzung seiner taktischen Änderungen. „Mein Co-Trainer hat außerdem eine emotionale Rede gehalten. Das hat sich ausgezahlt.“


Kurz nach der Pause (42. Minute) erzielte der eingewechselte Ghassam mit einer sehenswerten Direktabnahme den Ausgleich und nur drei Minuten später (45. Minute) erhöhte Tom Bertelsmann, der gerade erst aus der VfL-U16 einen Jahrgang aufgerückt ist, zur 2:1 Führung!


Danach schien bei den Osnabrückern der Knoten geplatzt und das Selbstbewusstsein zurück zu sein. Sie erspielten sich zunehmend ein Übergewicht auf dem Feld und erhöhten in Person von Georges Baya Baya per Foulelfmeter zum 3:1. Berentzen war zuvor gefoult worden.


Vier Minuten später vergoldete Bertelsmann seinen Tag mit seinem zweiten Tor zum 4:1 (59. Minute). Heeslingen stellte das Fußballspielen aber noch nicht ein und kam durch Köhnken in der 67. Minute zum 2:4.


Die Osnabrücker ließen nicht nach und kamen über Leon Petö (78. Minute) kurz vor Schluss zum 5:2 Endstand.

 


U16-Stürmer und Doppeltorschütze Tom Bertelsmann war begeistert. „Das waren für mich natürlich besondere Momente, in meinem erst zweiten Spiel für die U17 so wichtige Tore zu schießen. In der Pause haben wir uns heißgemacht, und ab da lief alles für uns.“

 


Der gesamte VfL Osnabrück freut sich mit der VfL-U17 über die großartige Leistung im Sparkassen-Pokalfinale und gratuliert zum Titelgewinn!

 


Nun werden im Endspurt der U17-Regionalliga Nord alle Daumen gedrückt. Im Aufstiegsrennen liegen die VfL-Youngster derzeit drei Punkte hinter einem Relegationsrang zur U17-Bundesliga.



Von: René Kemna



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen