1.Paderborn(2126001701401301)1334
2.Magdeburg(6411210201401305)1330
3.Fortuna Köln(2301033001501301)1327
4.Wiesbaden(3404011001401301)1326
5.Unterhaching(3100151401401301)1325
6.SV Meppen(0107740601401301)1321
7.Rostock(6200000301401301)1319
8.Großaspach(3500206401501301)1318
9.Karlsruher SC(3203800101401301)1316
10.VfR Aalen(3500000501401301)1314
11.SF Lotte(2131001801401304)1314
12.Halle(6420911901401301)1314
13.Werder II(0201148201401302)1314
14.Münster(2124003501401301)1313
15.Chemnitz(6300105701401303)1313
16.FSV Zwickau(6300149301501301)1213
17.Jena(6501101301401301)1213
18.Erfurt(6500603001401301)1310
19.Würzburger Kickers(3100758321101301)1310
20.VfL(0108326001401304)1310
VfLNews

News

Thioune: „Brücke muss beben!“

11.10.2017

Die erste Vorspieltagspressekonferenz liegt hinter ihm. Cheftrainer Daniel Thioune berichtet von der ersten Trainingswoche, über seine Ansichten und erklärt das Ziel für das Spiel am Freitag gegen den 1. FC Magdeburg: „Die Brücke muss beben!“

Die erste Trainingswoche sei gut gewesen, die Mannschaft habe gut mitgezogen. „Ich habe den Jungs angemerkt, dass ihnen die Situation in den Klamotten sitzt. Aber sie waren offen für meine Ideen und bereit, intensiv zu arbeiten“, so Thioune.

Er ist Osnabrücker. Stand selbst in der West und wollte auf den Platz. Er musste hart für das Ziel, Profi zu werden arbeiten. Er hat es geschafft. Er selbst war Spieler beim VfL Osnabrück und kennt die Zutaten für ein Freitagabendspiel. „Freitagabend. Flutlicht. Bremer Brücke. Etwas Geileres gibt es nicht. Es gibt für das Spiel nur ein Ziel: Die Brücke muss beben!“.

Von Gegner Magdeburg hat Thioune drei Spiele analysiert und hat eine Idee für Freitag. „Wir haben Grundprinzipien erarbeitet, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, erfolgreich zu sein. Dabei denken wir in Lösungen und orientieren uns nicht an Problemen.“

Bis auf die Langzeitverletzten Christian Bickel, Alexander Dercho, Bastian Schulz und Konstantin Engel kann Trainer Thioune auf das gesamte Personal zurückgreifen. Christian Groß kehrt nach Gelbsperre zurück, Jules Reimerink und Adam Susac sind hingegen leicht angeschlagen. Thioune: „Ich bewerte Trainingsleistung und schaue, was die Jungs mir anbieten. Gut möglich, dass es Freitag Überraschungen geben wird. Wir suchen die beste Lösung, um Magdeburg zu bespielen.“

Eintrittskarten für das Flutlichtspiel gegen den 1. FC Magdeburg am Freitagabend um 19 Uhr an der Bremer Brücke unter: http://bit.ly/VfL1899-Ticketshop


Von: Sebastian Rüther



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

Nächstes HeimspielNächstes Heimspiel

Nächstes Heimspiel

team4media
 
Inhalt wird geladen