Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Paderborn(2126001701401301)3576
2.Magdeburg(6411210201401305)3576
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3565
4.Wiesbaden(3404011001401301)3562
5.Rostock(6200000301401301)3555
6.Würzburger Kickers(3100758321101301)3554
7.Fortuna Köln(2301033001501301)3553
8.SV Meppen(0107740601401301)3552
9.Unterhaching(3100151401401301)3551
10.VfR Aalen(3500000501401301)3547
11.Halle(6420911901401301)3546
12.Münster(2124003501401301)3545
13.Großaspach(3500206401501301)3545
14.Jena(6501101301401301)3543
15.SF Lotte(2131001801401304)3540
16.FSV Zwickau(6300149301501301)3538
17.VfL(0108326001401304)3536
18.Werder II(0201148201401302)3524
19.Chemnitz(6300105701401303)3521
20.Erfurt(6500603001401301)3513
VfLNews

News

Tormaschine der Liga schlägt zu

14.04.2018

Adam Susac im Kopfballduell gegen Paderborns Sven Michel (Foto: osnapix.de)

Eine Halbzeit lang bot der VfL Osnabrück dem SC Paderborn Paroli, im zweiten Durchgang fehlte die Gegenwehr – der Tabellenführer gewinnt mit 5:0 an der Bremer Brücke.

Bis zum ersten Gegentor hielt der VfL gegen die Ostwestfalen mit. Bissig in den Zweikämpfen, viele Laufwege und Dynamik in Richtung Tor – die Lila-Weißen agierten auf Augenhöhe mit den Gästen, die aktuell das Maß der Dinge in der 3. Liga sind. In der 33. Minute fiel der angesprochene Treffer nach einem Fehler im Aufbauspiel, dessen Nutznießer war Robin Krauße.

Sechs Minuten brauchte Paderborn im zweiten Spielabschnitt, um das Ergebnis durch einen 25-Meter-Hammer von Antwi-Adjei auf 2:0 stellen. Nach einer Stunde erzielte er seinen Doppelpack zum 3:0 – das Spiel war entschieden. Die letzten 20 Minuten agierten die Ostwestfalen nach der Gelb-Roten Karte in Überzahl und zeigten, warum sie die stärkste Offensive der Liga sind. Phillip Tietz und Massih Wassey (direkter Freistoß) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

„Jeder auf dem Feld und auf den Rängen war froh, als das Spiel vorbei war. Wir müssen uns aufgrund der zweiten Halbzeit jeglicher Kritik stellen. Wir haben die Mentalität und die Leidenschaft vermissen lassen“, resümierte ein sichtlich enttäuschter Daniel Thioune.

Daten und Fakten

Startaufstellung VfL:

Gersbeck – Appiah, Susac, Sama, Engel – Groß, Krasniqi – Renneke, Danneberg, Iyoha - Alvarez

Startaufstellung Paderborn:
Zingerle - Boeder, Schonlau, Strohdiek, Collins - Krauße - Klement, Ritter, Antwi-Adjej - Tietz, Michel

Tore:
0:1 Krauße (33.)
0:2 Antwi-Adjej (51.)
0:3 Antwi-Adjej (60.)
0:4 Tietz (75.)
0:5 Wassey (85.)

Gelbe Karten VfL:
Sama, Groß

Gelb-Rote Karte VfL:

Engel

Gelbe Karten Paderborn:
Krauße

Wechsel VfL:

68. Bickel für Krasniqi
68. Wachs für Danneberg
74. Kristo für Alvarez

Wechsel Paderborn:
76. Wassey für Krauße
80. Bertels für Tietz
85. Zolinski für Ritter

Zuschauer: 8.400 Zuschauer


Von: Sebastian Rüther



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen