Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Magdeburg(6411210201401305)3885
2.Paderborn(2126001701401301)3883
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3869
4.Wiesbaden(3404011001401301)3868
5.Würzburger Kickers(3100758321101301)3861
6.Rostock(6200000301401301)3860
7.SV Meppen(0107740601401301)3858
8.Fortuna Köln(2301033001501301)3854
9.Unterhaching(3100151401401301)3854
10.Münster(2124003501401301)3852
11.Jena(6501101301401301)3852
12.VfR Aalen(3500000501401301)3850
13.Halle(6420911901401301)3849
14.Großaspach(3500206401501301)3847
15.FSV Zwickau(6300149301501301)3841
16.SF Lotte(2131001801401304)3840
17.VfL(0108326001401304)3837
18.Werder II(0201148201401302)3831
19.Chemnitz(6300105701401303)3822
20.Erfurt(6500603001401301)3813
VfLNews

News

VfL-Leistungszentrum auf Platz 5 hinter dem FC Bayern München

23.01.2018

Das Nachwuchsleistungszentrum des VfL Osnabrück steht in puncto Durchlässigkeit vom Nachwuchs- in den Profibereich deutschlandweit auf dem 5. Platz – knapp hinter dem FC Bayern München.

Rund 30 Prozent der Spieler im aktuellen Lizenzspielerkader des VfL Osnabrück in der 3. Liga haben einen sportlichen Hintergrund im eigenen Leistungszentrum. Dazu gehören neben Marc Heider, Konstantin Engel und Christian Groß auch die Youngster Sebastian Klaas, Marcel Ruschmeyer, Tim Möller, Kamer Krasniqi sowie Steffen und Leon Tigges. Diese sechs Spieler landeten ohne Umweg oder zwischenzeitlichen Vereinswechsel aus dem NLZ direkt im eigenen Profikader. Gemeinsam kommen die sechs Jung-Profis in der aktuellen Spielzeit bisher auf rund 1.300 Spielminuten! Ein großartiger Wert, bedenkt man, dass mit Nicolas Eiter als vergleichbares Eigengewächs in der Saison 2014/15 auf gerade einmal 39 Minuten Einsatzzeit kam.

Vor dem VfL Osnabrück liegen in der Erhebung der Durchlässigkeit der FC Carl Zeiss Jena (44,44%), der 1. FC Kaiserslautern (43,33%), die SpVgg Unterhaching (33,33%) und der FC Bayern München (32,14%).

98% Weiterempfehlungsquote


Auch aufgrund der hohen Durchlässigkeit schneidet der VfL-Nachwuchsleistungszentrum bei einer internen Umfrage, die anonymisiert unter allen Spielern und Eltern Ende letzten Jahres durchgeführt wurde, hervorragend ab. 98% der aktuell im NLZ aktiven Spieler bewerten die sportliche Weiterentwicklung im VfL-Leistungszentrum mit gut oder sehr gut. 97,8% aller befragten Eltern würden die Ausbildung im NLZ zum Profifußballer weiterempfehlen.

Das familiäre Umfeld, der kurze Weg zum Profi, die gute Verbindung zwischen Schule/Ausbildung und dem Sport sowie die allgemeinen Entwicklungsmöglichkeiten waren außerdem Statements eines insgesamt sehr erfreulichen Feedbacks.

[Hinweis: Die Daten stammen aus einer eigenen Erhebung. Als Quelle diente das anerkannte Statistikportal transfermarkt.de]


Von: Sebastian Rüther



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen