Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Osnabrück(0108326001401304)2448
2.Karlsruhe(3203800101401301)2444
3.Wiesbaden(3404011001401301)2442
4.Halle(6420911901401301)2442
5.Uerdingen(2200602301501301)2438
6.Unterhaching(3100151401401301)2235
7.Münster(2124003501401301)2434
8.Würzburg(3100758321101301)2333
9.Kaiserslautern(4210653001401301)2432
10.Meppen(0107740601401301)2431
11.Lotte(2131001801401304)2431
12.Rostock(6200000301401301)2330
13.1860 München(3100127101401301)2328
14.Großaspach(3500206401501301)2427
15.Zwickau(6300149301501301)2326
16.Fortuna Köln(2301033001501301)2426
17.Jena(6501101301401301)2324
18.Cottbus(6109102601401301)2323
19.Braunschweig(0101110001401301)2423
20.Aalen(3500000501401301)2217
VfL > Stadionverbote

Stadionverbote

Der VfL Osnabrück e.V. ist berechtigt, auf Grundlage des Hausrechts und der „Richtlinien zu einheitlichen Behandlung von Stadionverboten“  ein Stadionverbot gegen Personen auszusprechen, die im Zusammenhang mit Fußballspielen des VfL Osnabrück sicherheitsbeeinträchtigend aufgefallen sind.

Gemäß den DFB-Richtlinien (siehe unten) berechtigen sich die Vereine der Lizenzligen gegenseitig örtliche oder bundesweite Stadionverbote als präventive Maßnahme zur Gewährleistung der Sicherheit gegen Fans des Heim- und Gastvereins auszusprechen. Zuständig und verantwortlich ist der Stadionverbotsbeauftragte des VfL Osnabrück.

Im Rahmen eines Stadionverbotsverfahrens wird dem/der Betroffenen ein Anhörungsrecht eingeräumt. Das heißt, dass sich jeder Betroffene schriftlich oder mündlich in einer Anhörung zu dem Sachverhalt äußern kann und um ggf. die Vorwürfe zu entkräften.

Informationen und Hilfestellung bekommen die Betroffenen beim Fanbeauftragten des VfL Osnabrück. (Kontaktdaten siehe unten)

Ansprechpartner für weitere Infos:

René Kemna

Telefon:
0541/77087-48
E-Mail:
r.kemna@vfl.defanbetreuung(at)vfl.de

 

 

 

71
28
34
48
Volkswagen Osnabrück52
69

VGH-FilmVGH-Film

DampfalarmDampfalarm

Dampfalarm

wettbasiswettbasis

wettbasis

team4media
 
Inhalt wird geladen