HomeTeamsVfL AkademieJugendpaten
Home > Verhaltenskodex

Spielervereinbarung - Verhaltensvereinbarung für die Spieler
im Nachwuchsleistungszentrum des VfL Osnabrück

 

Wir, die Spieler des NLZ des VfL Osnabrück, legen Wert auf …

 

… die richtige Einstellung bei jedem von uns

Verantwortungsbewusstsein

Wir sind uns bewusst, dass wir ein Vorbild für andere sind. Der Ruf des NLZ und das Vereinsklima hängen von unserem Auftreten ab. Wir verhalten uns stets verantwortungsvoll unseren Mitmenschen und der Umwelt gegenüber.

Ordnung

Wir halten unsere eigene Ausrüstung, das Vereinsinventar und die Kabinen in Ordnung und sind immer pünktlich.

Eigenverantwortung

Wir nehmen die duale Karriere ernst. Unsere Aufgaben im Sport und in der Schule absolvieren wir gleichermaßen mit Disziplin, Aufmerksamkeit und Ehrgeiz. Da wir als Leistungssportler auf körperliche Fitness angewiesen sind, lehnen wir Alkohol, Nikotin, Suchtgifte und leistungssteigernde Substanzen grundsätzlich ab.

 

… ein gutes Miteinander

Wertschätzung

Wir achten auf einen toleranten und rücksichtsvollen Umgang sowohl miteinander als auch mit dem Gegner. Grüßen, Bitten, Danken, Entschuldigen, in die Augen blicken, die Hand geben, höfliches Fragen und freundliches Antworten sind für uns selbstverständlich. Auch unser Umgang in sozialen Netzwerken ist von gegenseitigem Respekt geprägt.

Fairness

Auf und neben dem Platz verhalten wir uns fair. Wir achten auf Benachteiligte und lehnen Unehrlichkeit und Arroganz ab. Gegen diskriminierendes Verhalten beziehen wir aktiv Stellung.

Konfliktverhalten

Wir verurteilen Gewalt jeglicher Art. Selbst wenn wir angegangen werden, behalten wir die Ruhe. Auch in unserer Sprache vermeiden wir Gewaltausdrücke, anstößige Begriffe und Beleidigungen. Wir bringen Verständnis für die Lage und die Meinungen anderer auf, sind kritikfähig und lösen Probleme in einem friedlichen Miteinander.

 

 

 

Elternvereinbarung - Verhaltensvereinbarung für die
Spielereltern im Nachwuchsleistungszentrums des VfL Osnabrück

 

Wir, die Eltern der Nachwuchsspieler des VfL Osnabrück, sind uns bewusst, dass wir den größten und wichtigsten Einfluss auf unseren Sohn haben. Wir tragen maßgeblich zu einem erfolgreichen Verlauf seiner Ausbildung beim VfL Osnabrück bei. Deshalb achten wir darauf, dass …

 

… wir unserem Sohn ein Vorbild im Umgang mit anderen sind

Unser Umgang mit anderen Eltern, Kindern, Trainern und Schiedsrichtern ist von Fairness und Respekt geprägt. Gerade bei Spielen verzichten wir auf Unmutsäußerungen gegenüber den beteiligten Personen.

… wir dem Trainerteam und dem NLZ vertrauen

Wir akzeptieren sportliche Entscheidungen des Trainerteams und schimpfen nicht über die Trainer oder das NLZ. Bei Problemen und Konflikten arbeiten wir durch Offenheit und Ehrlichkeit auf eine gemeinsame Lösung hin.

… unser Sohn seine Pflichten als Nachwuchsleistungssportler erfüllt

Wir fördern gute Ernährung und einen vernünftigen Schlafrhythmus. Außerdem legen wir bei unserem Sohn Wert auf Pünktlichkeit und einen ordentlichen Umgang mit der eigenen Ausrüstung.

… unser Sohn seine weiteren Pflichten erfüllt

Wir motivieren dazu, dass der schulischen Ausbildung in angemessener Weise nachgekommen wird. Des Weiteren legen wir unserem Sohn den Aufbau eines breiten Allgemeinwissens und die richtigen Umgangsformen nahe.

… wir unseren Sohn bestmöglich unterstützen

Zeit nehmen, Interesse zeigen, motivieren, Verständnis aufbringen, positiv bestärken – dadurch sind wir der ständige Rückhalt unseres Sohnes und sorgen dafür, dass er sich optimal entwickeln kann. Gleichzeitig lassen wir ihn seinen eigenen Weg gehen und sehen von einer Überbetreuung ab.

 

 

 

Mitarbeitervereinbarung - Verhaltensvereinbarung für die Mitarbeiter
des Nachwuchsleistungszentrums des VfL Osnabrück

 

Wir, die Mitarbeiter des Nachwuchsleistungszentrums, sind uns des Vertrauens, das die Sportler, ihre Eltern und der VfL in uns setzen, bewusst. Der Ruf des NLZ und das Vereinsklima hängen von unserem Auftreten ab. Deshalb achten wir darauf, dass wir …

 

… den Sportlern ein gutes Vorbild sind

Wir leben eine professionelle Einstellung vor und motivieren zur Leistungserbringung. Wir achten bei uns selbst wie bei den Sportlern auf Pünktlichkeit und Ordnung und vermitteln ein ökologisches Bewusstsein. Außerdem verzichten wir im NLZ auf Alkohol, Nikotin und sonstige Suchtgifte und inspirieren zu einer gesunden Ernährung.

… ein gutes Miteinander schaffen

Unser Umgang mit allen Sportlern, Eltern, Trainern, Schiedsrichtern und anderen Mitarbeitern ist von Fairness und Respekt geprägt. Wir gehen aktiv gegen Gewalt und Diskriminierung jeglicher Ausprägung vor und sorgen für ein Umfeld, in dem Probleme und Konflikte in einem offenen Dialog gelöst werden.

… unserer Verantwortung gegenüber den jungen Sportlern gerecht werden

Die positive Entwicklung der Sportler hat höchste Priorität. Dementsprechend verhalten wir uns den Kindern und Jugendlichen gegenüber in unserer Kommunikation und Handlung respektvoll und gewaltfrei und verpflichten uns zur Einhaltung der Kinderschutzrichtlinien. Ebenfalls stellen wir die Entwicklung der Sportler grundsätzlich über unsere eigenen Wünsche und Ziele und unterstützen sie bei der Bewältigung ihrer dualen Karriere.

 

  © VfL Osnabrück