Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Magdeburg(6411210201401305)3885
2.Paderborn(2126001701401301)3883
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3869
4.Wiesbaden(3404011001401301)3868
5.Würzburger Kickers(3100758321101301)3861
6.Rostock(6200000301401301)3860
7.SV Meppen(0107740601401301)3858
8.Fortuna Köln(2301033001501301)3854
9.Unterhaching(3100151401401301)3854
10.Münster(2124003501401301)3852
11.Jena(6501101301401301)3852
12.VfR Aalen(3500000501401301)3850
13.Halle(6420911901401301)3849
14.Großaspach(3500206401501301)3847
15.FSV Zwickau(6300149301501301)3841
16.SF Lotte(2131001801401304)3840
17.VfL(0108326001401304)3837
18.Werder II(0201148201401302)3831
19.Chemnitz(6300105701401303)3822
20.Erfurt(6500603001401301)3813
VfLNews

News

3 Punkte als Medizin

09.12.2017

Mit 2:0 hat der VfL Osnabrück das Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching gewonnen. Trotz der miesen Witterungsbedingungen entwickelte sich ein attraktives Drittligaspiel, dass die Lila-Weißen durch die Tore von Marc Heider und Tim Danneberg für sich entscheiden konnten.

„Der Sieg ist die beste Medizin für mich“, sagte Trainer Daniel Thioune nach dem Spiel auf der Pressekonferenz. Osnabrücks Coach stand trotz Magen-Darm-Erkrankung an der Seitenlinie und sah einen munteren Auftakt seines Teams. Nachdem die ersten Chancen liegen gelassen wurde, brachte Marc Heider nach einem blitzsauberen Konter den VfL in Front (14.). Beide Mannschaften spielten trotz tiefen Geläufs einen attraktiven Ball. Die Gäste aus Bayern versuchten, sich spielerisch zu lösen, wurden aber nicht wirklich gefährlich.

Im ersten Durchgang verpassten die Lila-Weißen mehrfach das 2:0 und auch nach dem Seitenwechsel blieben zahlreiche Gelegenheiten ungenutzt. Tim Danneberg nutzte eine Viertelstunde vor dem Ende einen erneuten Konter zum erlösenden zweiten Treffer. Der Decke war aber noch nicht drauf. VfL-Keeper Marius Gersbeck konnte sich in der Schlussphase noch auszeichnen als er einen selbst verursachten Foulelfmeter von Hachings Top-Torjäger Stephan Hain Hielt.

Mit dem am Ende absolut verdienten Sieg klettert der VfL in der Tabelle der 3. Liga auf den 13. Rang. Am kommenden Freitag steht das letzte Spiel des Jahres auf dem Programm. Dann ist um 19 Uhr der Karlsruher SC zu Gast an der Bremer Brücke.

Daten und Fakten

Startaufstellung VfL:
Gersbeck - Renneke, Appiah, Susac, Wachs - Groß - Klaas, Danneberg - Heider, Alvarez, Reimerink    

Startaufstellung Unterhaching:
Müller - Taffertshofer, Nicu, Greger, Dombrowka - Kiomourtzoglou, Stahl - Steinherr, Porath - Hain, Bigalke

Tore:

1:0 Heider (14.)
2:0 Danneberg (75.)

Gelbe Karten VfL:

Susac, Gersbeck

Gelbe Karten Unterhaching:
---

Wechsel VfL:

79. S. Tigges für Alvarez
88. Krasniqi für Klaas
88. Falkenberg für Reimerink

Wechsel Unterhaching:
46. Schimmer für Steinherr
69. Hagn für Kiomourtzoglou
85. Lux für Dombrowka

Zuschauer: 6.413 Zuschauer


Von: Sebastian Rüther



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen