Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Osnabrück(0108326001401304)2958
2.Karlsruhe(3203800101401301)2954
3.Wiesbaden(3404011001401301)2949
4.Halle(6420911901401301)2848
5.Würzburg(3100758321101301)2941
6.Kaiserslautern(4210653001401301)2941
7.1860 München(3100127101401301)2940
8.Rostock(6200000301401301)2840
9.Uerdingen(2200602301501301)2940
10.Unterhaching(3100151401401301)2839
11.Meppen(0107740601401301)2939
12.Münster(2124003501401301)2938
13.Lotte(2131001801401304)2936
14.Fortuna Köln(2301033001501301)2935
15.Zwickau(6300149301501301)2934
16.Braunschweig(0101110001401301)2932
17.Großaspach(3500206401501301)2931
18.Cottbus(6109102601401301)2830
19.Jena(6501101301401301)2926
20.Aalen(3500000501401301)2925
VfLNews

News

Gastspiel in Sachsen-Anhalt

15.09.2015

Gut eine Woche später als ursprünglich geplant haben die Lila-Weißen ihre Reise in die Hauptstadt Sachsen-Anhalts angetreten. Heute Abend um 18.30 Uhr trifft das Team von Joe Enochs in der MDCC-Arena auf den 1. FC Magdeburg. Der MDR überträgt das Match per Livestream.

Viel besser kann ein Aufsteiger nicht in die neue Saison starten: Nach 11 von 15 möglichen Punkten belegten die Magdeburger den 2. Tabellenplatz in der 3. Liga. Auch wenn das Team von Jens Härtel anschließend Lehrgeld in Köln (1:2) und bei den Stuttgarter Kickers (0:1) zahlen musste, dürfte klar sein: Die Mannschaft, die sich 2014/15 in der Regionalliga Nordost und in der anschließenden Qualifikation gegen Kickers Offenbach durchsetzte, ist eine echte Verstärkung für Deutschlands dritthöchste Spielklasse.

Seit im Jahr 2008 die Qualifikation für damals neu gegründete 3. Liga verpasst wurde, arbeiteten die Magdeburger mit viel Energie, wenn auch nicht immer erfolgreich an ihrer Rückkehr in den Profifußball. Als das Comeback des mehrfachen DDR-Meisters und Pokalsiegers, der 1974 gegen den AC Mailand den Europapokal der Pokalsieger gewann, am 31. Mai endlich ausgiebig gefeiert werden konnte, schwappte die Euphoriewelle bis in die neue Saison. Mehr als 20.000 Zuschauer kamen im Schnitt zu den bisherigen drei Heimspielen gegen Erfurt, Halle und Chemnitz, die Magdeburg allesamt gewinnen konnte.

Neben Rechtsverteidiger Nico Hammann (Sandhausen) verließen sechs Spieler den Verein, zehn „Neue“ tragen nun das Trikot des 1. FC Magdeburg. Der erfolgreichste Torschütze ist allerdings ein guter Bekannter. Christian Beck kam schon in der Aufstiegssaison auf die rekordverdächtige Bilanz von 20 Toren und 11 Vorlagen (in 30 Spielen). Der 27-Jährige Stürmer markierte aber auch in der laufenden Spielzeit bereits fünf Treffer.

Die Bilanz

Der VfL traf bisher nur vier Mal auf den 1. FCM – 2001/02 und 2006/07 in der damals noch drittklassigen Regionalliga Nord. Die Lila-Weißen konnten nur ihr Heimspiel am 5. April 2002 (3:0, Treffer durch Michael Petri und zwei Mal Guido Spork) gewinnen. Darüber hinaus verzeichnet die Statistik ein Unentschieden und zwei Heimsiege für Magdeburg.

Live in Magdeburg

Neben dem MDR-Livestream überträgt das Fanradio der Lila-Weißen das Auswärtsspiel live und in voller Länge. Aktuelle Infos gibt es auch über die Facebook-Seite des VfL oder im Liveticker der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.


Von: Thorsten Stegemann



 

Specials


71
28
34
48
Volkswagen Osnabrück52
69

VGH-FilmVGH-Film

DampfalarmDampfalarm

Dampfalarm

wettbasiswettbasis

wettbasis

Tickets / FanshopTickets / Fanshop

Tickets / Fanshop

team4media
 
Inhalt wird geladen