Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Magdeburg(6411210201401305)3885
2.Paderborn(2126001701401301)3883
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3869
4.Wiesbaden(3404011001401301)3868
5.Würzburger Kickers(3100758321101301)3861
6.Rostock(6200000301401301)3860
7.SV Meppen(0107740601401301)3858
8.Fortuna Köln(2301033001501301)3854
9.Unterhaching(3100151401401301)3854
10.Münster(2124003501401301)3852
11.Jena(6501101301401301)3852
12.VfR Aalen(3500000501401301)3850
13.Halle(6420911901401301)3849
14.Großaspach(3500206401501301)3847
15.FSV Zwickau(6300149301501301)3841
16.SF Lotte(2131001801401304)3840
17.VfL(0108326001401304)3837
18.Werder II(0201148201401302)3831
19.Chemnitz(6300105701401303)3822
20.Erfurt(6500603001401301)3813
VfLNews

News

Gegen Paderborn alles raushauen

13.04.2018

Mit dem SC Paderborn kommt am Samstag um 14 Uhr der aktuell souveräne Tabellenführer der 3. Liga an die Bremer Brücke. Die Lila-Weißen werden alles raushauen müssen um den Ligaprimus aus Ostwestfalen zu ärgern.

Das letzte Spiel: Am vergangenen Sonntag erkämpfte der VfL in Westsachsen beim FSV Zwickau einen Auswärtspunkt. Marc Heider hatte die Osnabrücker in der 4. Minute nach einem blitzsauberen Konter in Führung geschossen, Zwickaus Washausen glich nach einer Ecke in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit aus. In Hälfte Zwei ging in Richtung Zwickauer Tor nicht mehr allzu viel und so stand nach 90 Minuten die Punkteteilung zu Buche.


Der SC Paderborn hingegen ist derzeit in Torlaune: 13:0 Tore und 9 Punkte aus den letzten drei Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Am vergangenen Wochenende siegte das Team daheim in der Benteler Arena gegen den FC Carl Zeiss Jena mit 6:0 (3:0). Treffsicher waren vor allem Christopher Antwi-Adjej, der mit seinen beiden Treffern zu Beginn der Partie die Hausherren auf die Siegerstraße brachte und Sven Michel, der mit seinem Hattrick Eindruck machte. Kwame Yeboah machte den Deckel auf die Partie.
Im letzten Auswärtsspiel vor zwei Wochen beim VfR Aalen leuchtete nach 90 Minuten ein 5:0 aus Paderborner Sicht von der Anzeigetafel und eine Woche zuvor bei Werder Bremen II ein 2:0.
SCP-Cheftrainer Steffen Baumgart scheint den richtigen Ton gegenüber seinen Mannen zu finden…


Die personelle Situation:
Fehlen werden dem VfL definitiv Marcel Ruschmeier (Verdacht auf Muskelfaserriss), Marc Heider (nach Knie-OP), Jules Reimerink (Adduktorenprobleme), Steffen Tigges (Grippe), Sebastian Klaas (Aufbautraining) und Furkan Zorba (Grippe). Hinter einem Einsatz von Marc Wachs steht noch ein Fragezeichen.


Sonstiges:


bwin-Quote: Beim Wettanbieter bwin ist der VfL am Samstag Außenseiter. Nach den sieglosen Spielen der letzten Wochen liegt die bwin-Quote auf einen Sieg der Lila-Weißen bei 3.90. bit.ly/VfL-bwin



_______________________________________________
Spieltag: 14.04.2018, 14.00 Uhr, Bremer Brücke
Zum Ticket-Shop: www.vfl.de/ticketshop
Zum Online-Shop: www.vfl.de/shop
Spieltags-Hashtag: #VFLPAD



Von: René Kemna



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen