Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Magdeburg(6411210201401305)3885
2.Paderborn(2126001701401301)3883
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3869
4.Wiesbaden(3404011001401301)3868
5.Würzburger Kickers(3100758321101301)3861
6.Rostock(6200000301401301)3860
7.SV Meppen(0107740601401301)3858
8.Fortuna Köln(2301033001501301)3854
9.Unterhaching(3100151401401301)3854
10.Münster(2124003501401301)3852
11.Jena(6501101301401301)3852
12.VfR Aalen(3500000501401301)3850
13.Halle(6420911901401301)3849
14.Großaspach(3500206401501301)3847
15.FSV Zwickau(6300149301501301)3841
16.SF Lotte(2131001801401304)3840
17.VfL(0108326001401304)3837
18.Werder II(0201148201401302)3831
19.Chemnitz(6300105701401303)3822
20.Erfurt(6500603001401301)3813
VfLNews

News

Test gegen Jeddeloh II

13.07.2017

Am Donnerstagabend bestreitet der VfL Osnabrück im Ankumer Quitt-Stadion sein vorletztes Testspiel der Saisonvorbereitung. Um 19 Uhr wird die Partie gegen Nord-Regionalligist SSV Jeddeloh II angepfiffen. Tickets für die Partie kosten an der Tageskasse 6 EUR für Vollzahler und 4 EUR für Ermäßigungsberechtigte.

Der SSV kommt als frischgebackener Aufsteiger daher. In der letzten Saison hatten die Jeddeloher die Oberliga Niedersachsen mit 8 Punkten Vorsprung vor Eintracht Northeim abgeschlossen, und sich so den Aufstieg in die Regionalliga-Nord gesichert.


Die Mannschaft wurde nochmal mit einigen erfahrenen Spielern verstärkt und wird dem VfL unbedingt Paroli bieten wollen.


Unter anderem spielt auch der Ex-Osnabrücker Anton Stach jetzt im Ammerland. Auch die beiden drittligaerfahrenen Spieler Dennis Engel und Marcel Gottschling schnüren jetzt wieder die Schuhe für die Moorkolonie.


Das letzte Duell gegen Jeddeloh spielte das Profiteam des VfL im Viertelfinale des Krombacher Niedersachsenpokals der vergangenen Saison. In einer umkämpften Partie setzten sich die Lila-Weißen am Ende mit 3:1 durch. Marc Heider hatte den VfL in Führung gebracht, Wegener glich für die Blau-Weißen aus ehe Otschie Wriedt und Jules Reimerink (90. + 4) den Halbfinaleinzug eintüteten.


Anstoß im Quitt-Stadion ist Donnerstagabend um 19 Uhr.


Tickets kosten 6 EUR für Vollzahler und 4 EUR ermäßigt (Nachweis erforderlich).





 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen