Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Osnabrück(0108326001401304)1530
2.Münster(2124003501401301)1526
3.Karlsruhe(3203800101401301)1526
4.Rostock(6200000301401301)1525
5.Uerdingen(2200602301501301)1525
6.Unterhaching(3100151401401301)1524
7.Halle(6420911901401301)1524
8.Wiesbaden(3404011001401301)1523
9.Kaiserslautern(4210653001401301)1520
10.1860 München(3100127101401301)1519
11.Großaspach(3500206401501301)1519
12.Cottbus(6109102601401301)1519
13.Würzburg(3100758321101301)1518
14.Zwickau(6300149301501301)1518
15.Lotte(2131001801401304)1518
16.Jena(6501101301401301)1517
17.Fortuna Köln(2301033001501301)1517
18.Aalen(3500000501401301)1514
19.Meppen(0107740601401301)1512
20.Braunschweig(0101110001401301)159
VfLNews

News

Testspiel in der Moorkolonie

13.07.2018

Am kommenden Sonntag steht das siebte Testspiel und damit der zweite Test des Wochenendes an: Das Team von Cheftrainer Daniel Thioune ist zu Gast bei Nord-Regionalligist SSV Jeddeloh II.

Die Kicker aus dem Edewechter Ortsteil Jeddeloh II haben ihre Saison in der Regionalliga Nord auf einem achtbaren, siebten Platz abgeschlossen. 15 Siegen standen 15 Niederlagen bei 4 Unentschieden gegenüber, die Tordifferenz war bei einer Bilanz von 57:56 Toren knapp positiv. Für einen Aufsteiger eine durchaus achtbare Bilanz.

Auch ein ehemaliger Osnabrücker schnürte in der vergangenen Saison die Schuhe für Jeddeloh: Anton Stach, Ex-U19-Spieler der Lila-Weißen, erzielte in der letzten Spielzeit in 23 Partien für die Blau-Weißen 4 Treffer und lieferte 3 Vorlagen. Zur kommenden Saison zieht es ihn zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg II.

Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte ist aber zweifellos die erstmalige Qualifikation für den DFB-Pokal. Durch den Halbfinalsieg im Krombacher Niedersachsenpokal (7:6 nach Elfmeterschießen) bei Arminia Hannover sicherten sich die Ammerländer sensationell die Teilnahme am höchsten, deutschen Pokalwettbewerb. Im Finale war dann allerdings beim 1:5 gegen den späteren Cup-Sieger SV Drochtersen/Assel (VfL-Fans erinnern sich…) nichts auszurichten.

Das letzte, direkte Aufeinandertreffen zwischen den Jeddelohern und dem VfL war ebenfalls ein Pokalspiel: Am 31. August 2016 tauchte diffuses Licht die 53acht Arena beim Krombacher Niedersachsenpokal Viertelfinale in Jeddeloh in einen mystischen Schein. 1.250 Zuschauer machten besonders auf Seiten der Heimfans mit Sirenen und Konfetti ordentlich Ramba Zamba, der VfL musste sich bis in die Nachspielzeit strecken, siegte aber durch die Tore von Heider, Wriedt und Reimerink schlussendlich mit 3:1 und zog ins Halbfinale ein.

Am Sonntag geht es „nur“ ums Ergebnis, aber beide Teams starten Ende Juli wieder in ihren Ligabetrieb und sind dementsprechend gleichauf in der Vorbereitung. Das Team von Key Riebau wird mit ihrer „giftigen“ und engagierten Spielweise wieder ein guter Gradmesser des Vorbereitungsstandes für den VfL sein.

Tickets gibt es am Sonntag nur an der Tageskasse zum Einheitspreis von 5 EUR. Anstoß ist bereits um 12 Uhr.

Wir sind die Osnabrücker – wir sind immer da!


Von: René Kemna



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

DampfalarmDampfalarm

Dampfalarm

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwin /tdhbwin /tdh

bwin /tdh

team4media
 
Inhalt wird geladen