Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Osnabrück(0108326001401304)1530
2.Münster(2124003501401301)1526
3.Karlsruhe(3203800101401301)1526
4.Rostock(6200000301401301)1525
5.Uerdingen(2200602301501301)1525
6.Unterhaching(3100151401401301)1524
7.Halle(6420911901401301)1524
8.Wiesbaden(3404011001401301)1523
9.Kaiserslautern(4210653001401301)1520
10.1860 München(3100127101401301)1519
11.Großaspach(3500206401501301)1519
12.Cottbus(6109102601401301)1519
13.Würzburg(3100758321101301)1518
14.Zwickau(6300149301501301)1518
15.Lotte(2131001801401304)1518
16.Jena(6501101301401301)1517
17.Fortuna Köln(2301033001501301)1517
18.Aalen(3500000501401301)1514
19.Meppen(0107740601401301)1512
20.Braunschweig(0101110001401301)159
VfLNews

News

U15 dominiert Spitzenspiel

03.11.2018

Stark gespielt und fünfmal getroffen: Die U15 des VfL Osnabrück gewann am späten Samstagvormittag ihr Spiel gegen den 1. FC 09 Bramsche souverän mit 5:0 (3:0).

Schon nach zwei Minuten hatten die jungen VfLer die erste gute Möglichkeit, als Montell Ndikom auf der linken Strafraumseite durchbrach und nur knapp an Bramsches Keeper Marlo Freyer scheiterte.

Die Lila-Weißen blieben die überlegene Mannschaft, stürmten in den ersten Minuten allerdings ein ums andere Mal ins Abseits. Dann aber führte ein schulbuchmäßiger Angriff zur verdienten Führung. Robin Schröder startete auf der linken Seite durch, flankte passgenau nach innen, wo Keno Bastwöste per Kopf zum 1:0 traf (22.).
Nur zwei Minuten später erhöhte Jannik Pantke nach einer Ecke auf 2:0.

Die Gäste hatten nun ihre beste Phase und drängten engagiert auf den Anschlusstreffer. Doch auch das dritte Tor erzielte das Team von Jan Stromberg. Mit dem Pausenpfiff verwandelte Joshua Warsinsky einen Foulelfmeter zum 3:0.


Ein ganz starkes Solo von Simon James führte im zweiten Durchgang zum 4:0. Nachdem sich der Youngster mit der Nummer sieben bis zur Torauslinie gedribbelt und selbst den Abschluss gesucht hatte, konnte Bramsches Torwart den Ball gerade noch klären. Montell Ndikom setzte aber nach und schob das Leder aus kurzer Distanz in die Maschen (42.).

Ndikom sorgte auch für das 5:0, nachdem ihm Pierre Miguel De Faria Alves Pinto mit einem cleveren Pass den Weg zum Tor geöffnet hatte (57.).

Nach 70 Minuten hieß es 5:0 für den VfL, der auf Platz 2 der Landesliga bleibt – punktgleich mit Spitzenreiter Kickers Emden.

Die weiteren Liga-Spiele unserer Youngster

VfL U12 – BW Hollage I

6:2

FC St. Pauli – VfL U19

2:0

VfL U16 – Vorwärts Nordhorn

2:0

Niendorfer TSV – VfL U17

4:2

VfL U14 – RW Damme

1:4



Von: Thorsten Stegemann



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

DampfalarmDampfalarm

Dampfalarm

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwin /tdhbwin /tdh

bwin /tdh

team4media
 
Inhalt wird geladen