Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Osnabrück(0108326001401304)1530
2.Münster(2124003501401301)1526
3.Karlsruhe(3203800101401301)1526
4.Rostock(6200000301401301)1525
5.Uerdingen(2200602301501301)1525
6.Unterhaching(3100151401401301)1524
7.Halle(6420911901401301)1524
8.Wiesbaden(3404011001401301)1523
9.Kaiserslautern(4210653001401301)1520
10.1860 München(3100127101401301)1519
11.Großaspach(3500206401501301)1519
12.Cottbus(6109102601401301)1519
13.Würzburg(3100758321101301)1518
14.Zwickau(6300149301501301)1518
15.Lotte(2131001801401304)1518
16.Jena(6501101301401301)1517
17.Fortuna Köln(2301033001501301)1517
18.Aalen(3500000501401301)1514
19.Meppen(0107740601401301)1512
20.Braunschweig(0101110001401301)159
VfLNews

News

„Unfassbar!“

06.11.2018

Trainer Daniel Thioune herzt Torschütze Marcos Alvarez (Foto: osnapix.de)

„Es ist einfach unfassbar“, beschrieb VfL-Trainer Daniel Thioune den Sieg und die Leistung seiner Mannschaft im gestrigen Meisterschaftsspiel gegen den KFC Uerdingen. Nach dem Fanprotest in der ersten Halbzeit wurden die Lila-Weißen im zweiten Durchgang von den Emotionen im Stadion zum Erfolg getragen.

12 Spiele, acht Tore, drei Vorlagen – die Bilanz von Marcos Alvarez in dieser Spielzeit kann sich sehen lassen. Gestern legte er erst den Ausgleich von Tim Danneberg vor, in der Schlusssekunde behielt er beim Elfmeter die Nerven und vollendete für drei Punkte. Thioune: „Man braucht Eier, wenn man in der 93.Minute so einen Elfmeter schießt.“

Nun steht der VfL Osnabrück nach 14 Spieltagen an der Tabellenspitze der 3. Liga, musste erst eine Niederlage hinnehmen, ist auswärts ungeschlagen, kassierte die wenigstens Gegentreffer, hat das beste Torverhältnis. „Besonders nach der letzten Saison wissen wir, wo wir herkommen. Wir dürfen uns nicht auf dem Erreichten ausruhen und müssen weitermachen“, erklärte Marcos Alvarez nach dem gestrigen Spitzenspiel gegen den KFC Uerdingen.

In der Tat, 29 Punkte hatten die Lila-Weißen in der Saison 2017/18 erst nach dem 24 Spieltag auf dem Konto. Ausruhen passt nicht zur Mentalität der Mannschaft, die gestern im Team den Ausfall von Ulrich Taffertshofer kompensierten. Immerhin fehlte der Sommerneuzugang bisher in keiner Pflichtspielsekunde. Zum Ausruhen bleibt auch keine Zeit, denn bereits am kommenden Samstag geht es weiter für den VfL. Um 14 Uhr sind Alvarez und Co. zu Gast beim VfR Aalen.

Der darauffolgende Brückentag wird ein Besonderer: „Pele“ Wollitz kehrt am 24. November um 14 Uhr mit Energie Cottbus zurück nach Osnabrück. Für dieses Spiel gibt es Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Für die Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden am 08. Dezember sind auch bereits Eintrittskarten erhältlich - bis zum 11. November gilt hier der Frühbucherrabatt, mit dem rund 20 Prozent gespart werden können.

_______________________________________________
Spieltag: 24.11.2018, 14.00 Uhr, Bremer Brücke
Zum Ticket-Shop: www.vfl.de/ticketshop
Zum Online-Shop: www.vfl.de/shop
Spieltags-Hashtag: #VFLFCE



Von: Sebastian Rüther



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

DampfalarmDampfalarm

Dampfalarm

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwin /tdhbwin /tdh

bwin /tdh

team4media
 
Inhalt wird geladen