Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Osnabrück(0108326001401304)1530
2.Münster(2124003501401301)1526
3.Karlsruhe(3203800101401301)1526
4.Rostock(6200000301401301)1525
5.Uerdingen(2200602301501301)1525
6.Unterhaching(3100151401401301)1524
7.Halle(6420911901401301)1524
8.Wiesbaden(3404011001401301)1523
9.Kaiserslautern(4210653001401301)1520
10.1860 München(3100127101401301)1519
11.Großaspach(3500206401501301)1519
12.Cottbus(6109102601401301)1519
13.Würzburg(3100758321101301)1518
14.Zwickau(6300149301501301)1518
15.Lotte(2131001801401304)1518
16.Jena(6501101301401301)1517
17.Fortuna Köln(2301033001501301)1517
18.Aalen(3500000501401301)1514
19.Meppen(0107740601401301)1512
20.Braunschweig(0101110001401301)159
VfLNews

News

Vertrag mit Bastian Schulz aufgelöst

03.01.2018

Der VfL Osnabrück hat zum Jahreswechsel den Vertrag mit Mittelfeldspieler Bastian Schulz auf dessen Wunsch hin aufgelöst. Der 32-Jährige möchte sich nach langer Verletzungspause seiner beruflichen Karriere abseits des Rasens widmen.

„Meine lange Verletzung hat mir gezeigt, dass es an der Zeit ist, einen neuen Weg einzuschlagen und dass die aktive Karriere als Spieler zu Ende geht. Nun habe ich die Möglichkeit bekommen, beruflich in einer anderen Funktion im Profifußball bei einem Bundesligisten Fuß zu fassen. Diese möchte ich gern wahrnehmen“, erklärt Bastian Schulz. „Ich bin dem VfL und allen Verantwortlichen sehr dankbar, dass sie mich dabei unterstützen und mir keine Steine in den Weg legen. Ich hatte eine sehr schöne Zeit hier und werde dem Verein immer verbunden bleiben.“

Im August hatte sich Schulz, der im Sommer 2016 vom VfL Wolfsburg zu den Lila-Weißen wechselte, im Spiel gegen den Halleschen FC verletzt und fiel seither mit einem Sehnenriss im hinteren linken Oberschenkel aus.

Benjamin Schmedes, Sportdirektor des VfL Osnabrück: „Wir bedauern Bastians Entscheidung sowohl aus sportlicher als auch menschlicher Sicht. Wir waren uns sicher, dass er sich nach seiner Verletzung wieder herankämpfen und weiterhin ein wichtiger Faktor für uns sein kann. Gleichwohl haben wir Verständnis dafür, dass er sich mit 32 Jahren der sich ihm gebotenen Herausforderung des Berufseinstiegs in den Profifußball aus anderer Perspektive widmen möchte. Wir danken Bastian für sein Engagement bei uns und wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute.“


Von: Sebastian Rüther



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

DampfalarmDampfalarm

Dampfalarm

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwin /tdhbwin /tdh

bwin /tdh

team4media
 
Inhalt wird geladen