Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
1.Magdeburg(6411210201401305)3885
2.Paderborn(2126001701401301)3883
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3869
4.Wiesbaden(3404011001401301)3868
5.Würzburger Kickers(3100758321101301)3861
6.Rostock(6200000301401301)3860
7.SV Meppen(0107740601401301)3858
8.Fortuna Köln(2301033001501301)3854
9.Unterhaching(3100151401401301)3854
10.Münster(2124003501401301)3852
11.Jena(6501101301401301)3852
12.VfR Aalen(3500000501401301)3850
13.Halle(6420911901401301)3849
14.Großaspach(3500206401501301)3847
15.FSV Zwickau(6300149301501301)3841
16.SF Lotte(2131001801401304)3840
17.VfL(0108326001401304)3837
18.Werder II(0201148201401302)3831
19.Chemnitz(6300105701401303)3822
20.Erfurt(6500603001401301)3813
VfLNews

News

Wichtiges Heimspiel gegen Zwickau

27.10.2017

Am 14. Spieltag der Saison 17/18 geht es um viel für die Lila-Weißen: Im Heimspiel gegen den FSV Zwickau (Samstag 14.00 Uhr) will das Team von Daniel Thioune unbedingt drei Punkte einfahren.

Ein Sieg würde den VfL zwar noch nicht aus der prekären Tabellensituation befreien, aber wieder Kontakt zu den Plätzen im gesicherten Mittelfeld herstellen. Eben dahin haben sich die Gäste nach dem jüngsten Heimsieg gegen Jena (2:1) und nunmehr 16 Punkten gerade abgesetzt.
Die Sachsen wollten sich naturgemäß nicht darauf verlassen, dass ihnen in der aktuellen Saison eine ähnlich spektakuläre Trendwende gelingt wie 2016/17. Seinerzeit mutierte die zweitschlechteste Mannschaft der Hinrunde (17 Punkte) zur zweitbesten Mannschaft der Rückrunde (39 Zähler) und belegte am Ende – als Aufsteiger – einen hervorragenden 5. Tabellenplatz.

Eine Wiederholung dieses Kunststücks ist schon deshalb unwahrscheinlich, weil das Team von Torsten Ziegner im Sommer auf zahlreichen Positionen verändert wurde. 16 Spieler brachen ihre Zelte im Süd-Westen Sachsens ab, fast ebenso viele Akteure wurden neu verpflichtet. Mit einem schwierigen Saisonstart musste also gerechnet werden und tatsächlich brauchte Zwickau sieben Spieltage, um den ersten Sieg einzufahren. Dies Hypothek wirkt bis heute nach, allerdings zeigt die Leistungskurve deutlich nach oben: Von den darauffolgenden sechs Partien verlor der FSV nur eine.

Die meisten Zähler konnten dabei im heimischen Zwickau-Stadion gesammelt werden, auf fremden Plätzen steht bislang nur ein dreifacher Punktgewinn (2:0 in Münster) zu Buche.

Zwickaus Erfolgsgarant heißt – wie in der vergangenen Saison – Ronny König. Der Mittelstürmer, der 1983 in Lichtenstein in Sachsen geboren wurde, erzielte 2016/17 insgesamt 15 Treffer. In der laufenden Spielzeit, in der er alle 13 Partien komplett absolvierte, gelangen ihm bereits sechs Tore.

Lila-Weiß gegen Rot-Weiß

Die Matchhistorie der beiden Vereine ist schnell erzählt. Osnabrück und Zwickau trafen erstmals in der Saison 2016/17 aufeinander. Die Niedersachsen gewannen ihr Heimspiel mit 1:0 – die Sachsen allerdings auch.




Von: Thorsten Stegemann



 

Specials


Volkswagen Osnabrück

VGH-FilmVGH-Film

wettbasiswettbasis

wettbasis

bwinbwin

bwin

team4media
 
Inhalt wird geladen