Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe

1.Magdeburg(6411210201401305)3885
2.Paderborn(2126001701401301)3883
3.Karlsruher SC(3203800101401301)3869
4.Wiesbaden(3404011001401301)3868
5.Würzburger Kickers(3100758321101301)3861
6.Rostock(6200000301401301)3860
7.SV Meppen(0107740601401301)3858
8.Fortuna Köln(2301033001501301)3854
9.Unterhaching(3100151401401301)3854
10.Münster(2124003501401301)3852
11.Jena(6501101301401301)3852
12.VfR Aalen(3500000501401301)3850
13.Halle(6420911901401301)3849
14.Großaspach(3500206401501301)3847
15.FSV Zwickau(6300149301501301)3841
16.SF Lotte(2131001801401304)3840
17.VfL(0108326001401304)3837
18.Werder II(0201148201401302)3831
19.Chemnitz(6300105701401303)3822
20.Erfurt(6500603001401301)3813
VfLSaison

vorschaubild-spieltag

Der Spielbericht von Sebastian Rüther

Keine Punkte auf der Ostalb

Der VfL Osnabrück unterliegt Zweitligaabsteiger VfR Aalen am 3. Spieltag mit 1.0. Das Tor des Tages erzielte Dominick Drexler vor 4.772 Zuschauern.

Die Lila-Weißen begannen mit der Aufstellung wie am vergangenen Montagabend im DFB-Pokal, einzig Anthony Syhre rutschte für den rotgesperrten David Pisot in die Startelf. Der Neuzugang feierte seine Pflichtspielpremiere für den VfL und lieferte eine ordentliche Partie auf der rechten Seite der Dreierabwehrkette.

Dem Team von Trainer Maik Walpurgis waren die emotionalen Rückschlage nach dem Spielabbruch im DFB-Pokal und der folgenden Spielwertung für Leipzig auf der Ostalb nicht anzumerken. Der VfL bestimmte im ersten Durchgang die Partie, erst zum Ende der ersten Halbzeit kamen die Hausherren besser in die Partie. Torgelegenheiten ergaben sich für beide Mannschaften nur wenige.

Das änderte sich mit Beginn des zweiten Spielabschnitts. Nach einem Pass von Klauß auf Ojala kann VfL-Keeper Marvin Schwäbe im letzten Moment klären. Auf der Gegenseite hatte Massimo Ornatelli nur Minuten später eine aussichtsreiche Schussmöglichkeit, doch auch hier war der Schlussmann Endstation.

In der 68. Minute nutzte der VfR Aalen einen Fehler im Aufbauspiel der Osnabrücker, die weit aufgerückt waren. Den Konter vollendete Dominick Drexler zum entscheidenden 1:0 und ließ Keeper Schwäbe dabei keine Abwehrchance. Die Lila-Weißen warfen alles nach vorne, um noch den Ausgleich zu erzielen, doch in dieser Woche liegt das Glück nicht auf Osnabrücker Seite.

So muss der VfL die erste Saisonniederlage gegen den Zweitligaabsteiger hinnehmen. Die nächste Gelegenheit, es besser zu machen, bietet sich am Samstag in einer Woche, wenn der F.C. Hansa Rostock in der heimischen osnatel ARENA zu Gast ist (22.08. um 13.30 Uhr).

Liveticker


60. min Spielstand: 0:0
Halil Savran

61. min Spielstand: 0:0
Marcos Alvarez kommt für Addy-Waku Menga

71. min Spielstand: 0:0
Sofien Chahed kommt für Nicolas Feldhahn

85. min Spielstand: 0:0
Simon Tüting kommt für Christian Groß

90. min Spielstand: 0:0
Massimo Ornatelli
   

1

-

0

   

 
 

Aufstellung Heim

T. Schulz, Barth, Neumann, Menig - Ojala, Weizmüller, Schwabl, Chessa - Drexler, Klauß

 
 

Tore Heim

Drexler

 
 

Aufstellung Gast

Schwäbe - Syhre - Willers - Grassi - Dercho - Feldhahn (71. Chahed) - Groß (85. Tüting) - Ornatelli - Kandziora - Savran - Menga (61. Alvarez)

 
 

Tore Gast

- - - - - - - -

 
 

Zuschauer

4772
team4media
Druckerpatronen &
Toner Tintenhexe
 
Inhalt wird geladen