Pokal

Auswärtsspiel
VfV Borussia 06 Hildesheim
0
:
3
VfL Osnabrück
30'
Putaro
0:1
86'
Kunze
0:2
90'
Kunze
0:3
Mi. 21.09.2022 Anstoß: 17:00 Uhr | Schiedsrichter: Marco Scharf (Cuxhaven)

match-center

Zu diesem Spiel ist derzeit leider kein Vorbericht verfügbar.

VfV Borussia 06 Hildesheim
Spielaufstellung
1
Antonio Brandt
 TW
2
Niklas Rauch
5
Kevin Kalinowski
8
Emre Aytun
9
Moritz Göttel
11
Thomas Sonntag
18
Silas Steinwedel
19
Hady El Saleh
30
Jannis Pläschke
33
Yannik Schulze
77
Mohammad Baghdadi
 
Ersatzbank
22
Johann Tobias Dahncke
 ETW
4
Moritz Dittmann
6
Jared-Loic Kambamba Mubamba
7
Fred MC Mensah Quarshie
17
Jarno Engler
21
Alexander Dikarev
27
Jannes Kraune
32
Yusuf-Islam Akdas
38
Fabian Henke
VfL Osnabrück
Spielaufstellung
1
Daniel Adamczyk
 TW
4
Maxwell Gyamfi
8
Robert Tesche
15
Paterson Chato
19
Leandro Putaro
20
Marc Heider
23
Haktab Omar Traore
24
Manuel Haas
28
Noel Niemann
32
Jannes Wulff
33
Timo Beermann
 
Ersatzbank
22
Philipp Kühn
 ETW
3
Florian Kleinhansl
6
Sven Köhler
9
Erik Engelhardt
11
Ba-Muaka Simakala
13
Lukas Kunze
16
Henry Rorig
17
Felix Higl
39
Yigit Karademir

Zu diesem Spiel ist derzeit leider noch keine Bildergalerie verfügbar.

Mit 3:0 ins Halbfinale

Am Mittwochabend gastierte der VfL beim Regionalligisten VfV Borussia 06 Hildesheim im Viertelfinale des NFV-Pokals. Der Favorit setzt sich mit 3:0 durch.

Gerade in den Anfangsminuten waren die Underdogs sehr engagiert und gefährlich vor dem Osnabrücker Tor. Auch wenn der im Tor eingesetzte Daniel Adamczyk nie richtig eingreifen musste, gingen drei gefährliche Schüsse in Richtung seines Tores.

In der Folge verflachte das Spiel etwas, ehe der VfL nach einer Ecke des VFV einen genialen Konter setzte. Niemann schickte Heider in die Gasse, der zunächst an Brandt scheiterte. Wulff setzte nach und passte den Ball auf Putaro, der klasse ins Netz abschloss (30.).

In der 40. Minute hätte der VfL bereits erhöhen können, Wulff war bereits am Keeper vorbei, der Abschluss wurde allerdings noch in letzter Sekunde geblockt. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte ging es weiter munter hin und her, beide Mannschaften kamen immer wieder in gefährliche Räume. Für den VfL waren es Niemann und Traoré, die beide im Strafraum zum Abschluss kamen, den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnten.

In der Schlussphase wollte die Borussia unbedingt den Ausgleich erzielen und offenbarte Räume. Kunze war es am Ende, der den Deckel auf das Spiel machte. Aus nahezu identischer Position erzielte der Mittelfeldspieler in der 86. Minute sowie in der 92. Minute seine ersten beiden Pflichtspieltore in dieser Saison.

Aufstellungen

Hildesheim: Brandt – Baghdadi, Aytun, Rauch, Kalinowski, Pläschke – Steinwedel, Schulze – El-Saleh – Sonntag, Göttel.

Osnabrück: Adamczyk – Haas, Beermann, Gyamfi, Traoré – Wulff, Chato, Tesche – Niemann, Heider, Putaro