Ticketrückabwicklung


Die verbleibenden Meisterschaftsspiele der 2. Bundesliga der Saison 2019/20 müssen ohne Zuschauer ausgetragen werden. Alle Inhaber von Eintrittskarten für das Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld, von Tageskarten für die Heimspiele des VfL Osnabrück gegen Hannover 96, den SSV Jahn Regensburg und/oder den VfL Bochum sowie alle Dauerkartenbesitzer haben einen Anspruch auf Rückerstattung des Verkaufspreises bzw. auf anteilige Rückerstattung im Falle der Dauerkarte (4/17 des Gesamtbetrags bezogen auf die vier Heimspiele, die ohne Zuschauer ausgetragen werden müssen).

Alle Inhaber von Tickets haben einen Anspruch auf Erstattung, grundsätzlich besteht aber auch die Möglichkeit, auf eine Erstattung zu Gunsten des VfL Osnabrück zu verzichten. Ein Verzicht trägt maßgeblich dazu bei, die geplanten aber nun ausbleibenden Erträge aus dem Bereich Ticketing abzumildern.

Grundsätzlich haben folgende Gruppen einen Erstattungsanspruch:

  • Inhaber von Eintrittskarten für das Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld
  • Inhaber von Tageskarten für die Heimspiele gegen Hannover 96, den SSV Jahn Regensburg und den VfL Bochum (gilt auch für das Mini-Abo „Trio Viola“)
  • Inhaber von Dauerkarten für die Saison 2019/20 (Erstattung bezieht sich auf die vier verbleibenden Heimspiele, also 4/17 des Gesamtpreises)

Die Ticketrückabwicklung erfolgt in drei Stufen und zeitlichen Abläufen. Zunächst können Inhaber von Tageskarten für das Auswärtsspiel in Bielefeld den Erstattungsanspruch wahrnehmen oder eben darauf verzichten. Es folgt die Abwicklung von Heimspiel-Tageskarten und Dauerkarten.

Eintrittskarten Arminia Bielefeld – VfL Osnabrück

Alle Inhaber von Eintrittskarten für die (ohne Zuschauer absolvierte) Partie in Bielefeld haben die Möglichkeit, am 26. und 27. Mai das Rückerstattungsrecht (Option 1) wahrzunehmen – und zwar auf gleichem Wege, wie die Tickets gekauft wurden. Die Rückgabe erfolgt über die Kassenhäuschen vor der GiroLive-Nordtribüne unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu zwei unterschiedlichen, arbeitnehmerfreundlichen Zeiten. Die Erstattung kann nur erfolgen, wenn die Eintrittskarten mitgebracht und vor Ort abgegeben werden.

  • Dienstag 26. Mai von 08:00 bis 16:00 Uhr
  • Mittwoch 27. Mai von 12:00 bis 20:00 Uhr

Verzicht auf Rückabwicklung

Neben der Auszahlung des Kaufpreises haben Inhaber der Derby-Tickets auch die Möglichkeit, auf das vom VfL Osnabrück vereinnahmte Geld zu verzichten (Option 2). Von diesen Beträgen stiftet der VfL 10% in den eigens aufgelegten Solidaritätsfond für von der Corona-Krise betroffene Fußballvereine in der Region Osnabrück. Um diese Option zu wählen ist nicht mehr nötig, als die Tickets in einen Umschlag zu packen und entweder beim VfL abzugeben (Briefkasten oder Fanshop) oder postalisch zuzusenden (Adresse: VfL Osnabrück, Scharnhorststraße 50, 49084 Osnabrück).

  • Option 1: Rückerstattung/Auszahlung des Kaufpreises
  • Option 2: Verzicht auf Rückerstattung (Schenkung) > der VfL reicht 10% des Betrags in den Solidaritätsfond für Fußballvereine weiter

Tageskarten Heimspiele

Alle Inhaber von Eintrittskarten für die Heimspiele gegen Hannover 96, den SSV Jahn Regensburg und den VfL Bochum haben die Möglichkeit, im Zeitraum zwischen dem 02.06. und 26.06.2020 mittels PDF-Formular aus drei verschiedenen Optionen zu wählen. Das PDF-Formular und die entsprechenden Tageskarten müssen postalisch an den VfL Osnabrück zurückgesendet werden (Option 1). Im Falle des Verzichts reicht die Zusendung des PDF-Formulars postalisch oder per E-Mail an ticketing@vfl.de (Optionen 2 und 3).

  • Zeitraum: 02. bis 26. Juni 2020

Verzicht auf Rückabwicklung (Optionen 2 und 3)

Neben der Auszahlung des Kaufpreises haben Inhaber der Tageskarten für die Heimspiele auch die Möglichkeit auf die Rückerstattung des Kaufpreises zu verzichten. Der Verzicht kann entweder vollständig zu Gunsten des VfL Osnabrück ausfallen oder die Lila-Weißen lassen 10% des jeweiligen Betrags in den Soldaritätsfond für Fußballvereine in der Region fließen.

  • Option 1: Rückerstattung/Auszahlung des Kaufpreises
  • Option 2: Verzicht auf Rückerstattung (Schenkung) zu Gunsten des VfL Osnabrück
  • Option 3: Verzicht auf Rückerstattung (Schenkung) zu Gunsten des VfL Osnabrück > der VfL reicht 10% des Betrags in den Solidaritätsfond für Fußballvereine weiter
Hier geht's zum PDF-Formular für Tageskartenbesitzer

Dauerkarten

Alle Inhaber von Dauerkarten für die Saison 2019/20 haben ein Anrecht auf eine anteilige Rückerstattung des Verkaufspreises (4/17) bezogen auf die vier Heimspiele, die ohne Zuschauer an der Bremer Brücke ausgetragen werden müssen (Option 1). Gleichzeitig besteht auch die Möglichkeit, auf den Rückerstattungsanspruch zu Gunsten des VfL Osnabrück zu verzichten, um die wirtschaftlichen Auswirkungen hinsichtlich der geplanten aber nun ausbleibenden Spieltagseinnahmen aus dem Bereich Ticketing abzumildern (Optionen 2 und 3).

Alle Dauerkartenbesitzer können im Zeitraum zwischen dem 02. und 26.06.2020 ein PDF- oder Online-Formular ausfüllen und aus drei Optionen wählen. Eine Rücksendung der Dauerkate ist nicht notwendig, egal für welche Option man sich entscheidet.

  • Zeitraum: 02. bis 26. Juni 2020

Optionen: 

  • Option 1: Anteilige Rückerstattung/Auszahlung des Kaufpreises in Bezug auf die vier Heimspiele, die ohne Zuschauer ausgetragen werden müssen (4/17 des Verkaufspreises)
  • Option 2: Verzicht auf Rückerstattung zu Gunsten des VfL Osnabrück
  • Option 3: Verzicht auf Rückerstattung zu Gunsten des VfL Osnabrück > der VfL reicht 10% des Betrags in den Solidaritätsfond für Fußballvereine weiter
Hier PDF-Formular für Dauerkartenbesitzer herunterladenHier Online-Formular für Dauerkartenbesitzer ausfüllen

Bei der Rückmeldung der Option muss die Rechnungsnummer der Dauerkarten(n) angegeben werde. Die Rechnungsnummer befindet sich auf der Rückseite der Jahreskarte(n). Siehe Grafik.

Rückfragen/Kontaktaufnahme

Sofern Fragen zum gesamten Thema Ticket-Rückabwicklung bestehen, nehmen wir diese gerne per E-Mail entgegen. Nutzen Sie dafür bitte die Funktionsadresse ticketing@vfl.de.